BASISCHE Ernährung

Unser Körper braucht Basen und ein gute Basische Ernährung

Unser Körper bildet sich zwar aus dem durch die Ernährung gegebenen Material seine Basen.

Er kann sie aber nicht aus sich selbst heraus schaffen.

Säuren dagegen werden vom Körper durch den Stoffwechselprozess selbst produziert.

Zusätzlich entstehen Säuren, wenn man zuviel oder zu schnell isst, weil es dadurch im Magen-Darm-Trakt zu Gärungsprozessen kommt.

Außerdem sollten wir auch nicht die Säuremenge unterschätzen, die wir mit kohlensäurenhaltigen Getränken zu uns nehmen und die zu einer zusätzlichen Belastung führen.

Auch Stresssituationen aktivieren den Stoffwechsel, wodurch vermehrt Säuren produziert werden.

Es ist also richtig, wenn der Volksmund sagt: Ich bin sauer.

Die Wirkung der Säuren hängt allein von deren Menge ab und außerdem von ihrer Konzentration.

Der PH-Wert des Körpermilieus kann den Wert von 7 in Richtung Aridität und von 7,6 Richtung Basizität nicht überschreiten.

Werte jenseits dieser Grenze führen zum Tod. Das heißt der Körper MUSS überschießende Säuren oder Basen neutralisieren.

Wenn das mit dem Material der zugefügten Nahrung nicht möglich ist, ist er gezwungen, um sein Überleben zu sichern.

Seine Gefäße, Knochen und letztlich auch Organe zu entmineralisieren – mit verheerenden Folgen.

Die Konzentration von Säuren im Muskelgewebe führt zu Müdigkeit.

Ein kleines Steak enthält 5 g Harnsäure.

Um auch nur EIN Gramm Harnsäure wieder loszuwerden, braucht der Körper 6-8 Liter Wasser.

Lange, bevor der Körper mit dem Steak gegessene Harnsäure losgeworden ist, haben Sie wahrscheinlich ein neues Steak gegessen.

Der Körper hat keine Chance, in ein Säure-Basen-Gleichgewicht zu kommen.

Um Säuren und Schlacken aus den Därmen, dem Bindegewebe und den Zellen auszuschwemmen, braucht es TÃGLICH eine Basenflut.

Am Besten gleich morgens.

Es ist zu empfehlenfrüh am morgen eine gute Portion Basen Mischung zu nehmen.

Ich empfehle das Daily mit 36 Obst und und Gemüsesorten.

Daily hat gleichzeitig einen hohen Anteil an Mineralstoffen und Enzyme.

Und durch die Ballaststoffe entlastet es auch sehr gut den Darm.

Da sonst es nicht ausreicht um die vorhanden Säure zu neutralisieren und der Körper sie wieder deponieren muss.

Besonders bei Fastenkuren ist auf eine sorgfältige Entsäuerung zu beachten.

Durch das Abnehmen wird viel Säure frei wird und wenn die nicht neutralisiert werden kann.

Wenn zu wenig Basen zur Verfügung stehen, kommt es zu einer Selbstvergiftung des Körpers.

Auch wenn Sie in einer Behandlung sind, ist die gründliche Entsäuerung des Körpers die wichtigste Grundlage Ihrer Heilung.

Denn nur in einem gesunden Milieu können gesunde Zellen gedeihen.

Der wichtigste Schritt, Grundlage JEDER Therapie und VORAUSSETZUNG jeder Heilung.

Die beste Gesundheit bis ins hohe Alter ist die Entsäuerung und natürliche Remineralisierung des Körpers.

Kurz PRÃVENTION

In der Naturheilkunde ist der Ausgleich des Säure-Basen Zustand des Körpers die WICHTIGSTE Grundlage jeder Behandlung, ohne die jede andere Behandlung nicht wirken kann.

Ernährungsforscher wie Ragnar Berg, Dr. Franz Mayr, Maximilian Bircher Benner oder Friedrich Sanders haben immer wieder auf den Ausgleich des Säure-Basen-Haushaltes des Körpers als wichtigste Grundlage unserer Gesundheit hingewiesen.

Gerne stehe ich Dir für eine gezielte Beratung oder bei Rückfragen zur Verfügung,lg Carsten Baroth

Enter your text here...

Enter your text here...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*